skip to content

Gremien und Gruppen in St. Georg Urmitz

Seite zuletzt geändert
am: 07.02.2014, 14:50
von H-W Heil

St. Georg  Urmitz stellt sich vor

Gremien

Der Pfarrgemeinderat - PGR

Der PGR ist ein für 4 Jahre gewähltes Gremium der Pfarrei St. Georg. Seine Mitglieder wirken bei der Gestaltung des Gemeindelebens mit. Zusammen mit den Seelsorgern beraten sie im Pfarreienrat mit den Vertretern der anderen Dörfer die pastorale Arbeit und Zielsetzung.

 

Der Verwaltungsrat

vertritt als rechtliches Organ die Pfarrei in Vermögens- und Verwaltungsfragen.

 

Gruppen

 

Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg

Im Stamm Urmitz können Jungen und Mädchen als  Pfadfinder in vier Alterstufen nicht nur pfadfinderische Tugenden, sondern durch praktisches Tun zu mehr Eigenständigkeit und Charakterstärke erlangen können. Die Pfadfinder werden von LeiterInnen in den zweiwöchentlichen Gruppenstunden betreut. Daneben gibt es viele Aktionen wie Pfingstlager, Ausflüge, Friedenslicht, Fahrten,…

 

Die Frauengemeinschaft

engagiert sich auf vielfältige Weise im religiösen und caritativen Bereich innerhalb und außerhalb unserer Pfarrgemeinde. Frauen jeden Alters sind eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen: an Morgenlob und Gottesdiensten im Laufe des Jahres an den vielfältigen Ausflügen und Aktionen, sowie an den Theaterabenden im Herbst, die von der Theatergruppe eingeübt und aufgeführt werden.

Jährlich am 1. Freitag im März findet der Weltgebetstag der Frauen statt. Dieser macht aufmerksam auf die Situation der Frauen, verschiedener Konfessionen in unterschiedlichen Ländern.

Die Strickgruppe strickt für Menschen in Not Pullover, Decken,… und hilft so die Situation der Menschen in Not zu verbessern.

 

Besuchsdienst

Dem Vorbild Jesus folgend versuchen wir alte und kranke Mitmenschen in den Krankenhäusern, Altenheimen und zuhause zu besuchen. Wir wollen mit ihnen ins Gespräch kommen und ihnen zeigen, dass sie nicht vergessen sind, sondern ein Teil unserer Gemeinde sind. Informieren sie uns bitte, wenn  sie jemanden wissen der sich über einen Besuch freuen würde oder wenn sie selbst Interesse haben bei dieser wichtigen Aufgaben mitzuhelfen.

 

Seniorentreff

Jeden Dienstag treffen sich von 15.00 bis 17.30 Uhr im Gruppenraum des Pfarrheimes unsere Senioren bei Kaffee und Kuchen, Getränken, Spielen und Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre. Alle sind herzlich eingeladen!

 

Trauerpastoral

Lädt Angehörige von Verstorbenen in regelmäßigen Abständen zu Trauergottesdiensten mit anschließendem Gesprächsangebot ein.

 

Familienliturgiekreis,

hat es sich zur Aufgabe gemacht Bibelnachmittage, Kreuzwege für Kindern sowie Familiengottesdienste vorzubereiten und zu gestalten. Die Kinder sollen in diesen Gottesdiensten ganz besonders angesprochen werden und von der frohen Botschaft erfahren. Vielleicht haben auch Sie gute Ideen und Lust mitzumachen.

 

Kindergottesdienstkreis

Für die Kinder im Kindergarten- und frühen Grundschulalter gestaltet dieser Kreis mehrmals im Jahr eigene, kindgerechte Gottesdienste. Auch hier freuen wir uns über Unterstützung und Mithilfe.

 

Lektoren und Kommunionhelfer

Sie gestalten die Gottesdienste mit. An den Hochfesten des Kirchenjahres bringen die Kommunionspender nach dem Hochamt den Kranken die Krankenkommunion.

 

Der Kirchenchor

Er gestaltet unter der Leitung unserer Organistin und Chorleiterin Fr. Geiger die Gottesdienste zu besonderen Anlässen und lässt neben dem gemeinsamen Singen auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Neue Sänger/innen sind herzlich willkommen. Die Proben finden donnerstags von 20.00 - 21.30 Uhr im Josefsaal statt.

 

Die Kolpingsfamilien/ Katholische Erwachsenenbildung

Bietet im Laufe des Jahres ihren Mitgliedern und Freunden verschiedene Veranstaltungen an. An Weihnachten verkaufen sie Tee mit Rum zugunsten der Armen in der Welt. Zu den Jahresaktivitäten gehören unter anderem Vorträge, Diskussionen zu aktuellen Themen, gemeinsame Ausflüge, Wallfahrten und Besinnungstage, Wanderungen, die Wirbelsäulen-gymnastik an jedem Montag, die Adventfeier mit Theater und vieles mehr. Auch die  Gruppe Junger Senioren, mit ihren monatlichen Wanderungen  ist hier angebunden. Zu allen Veranstaltungen ist jeder gerne willkommen. Die aktuellen Termine und Ansprechpartner sind einzusehen bei  http://www.kolping-urmitz.de

 

Junge Familien Kolping

Hat es sich zum Ziel gemacht, gemeinsame Aktionen für und mit Familien vorzubereiten und durchzuführen. Gemeinsames Basten, Ausflüge, Übernachtung im Freien sind einige der Aktivitäten wozu sie alle Interessierten herzlich einladen.

 

St. Nikolaus Schifferverein e.V. Urmitz

Betätigt sich innerhalb der Zivil- und Kirchengemeinde. Die Mitglieder treffen sich zu verschiedenen Veranstaltungen und im Vereinslokal „Zum Anker“

 

Die Messdiener/innen

werden von Gemeindereferent Erbar und den Messdienerleitungsteam der drei Rheindörfer betreut. Ihr Programm ist sehr abwechslungsreich. Neben dem Dienst am Altar gibt es verschiedene Aktionen und einen Ausflug im Jahr.

 

Einrichtungen

Der Kindergarten St. Georg

bietet mit Hilfe der Gruppenarbeit Kindern im Vorschulalter die Möglichkeit, durch Spiel und Spaß sich selbst und die Welt und den christlichen Glauben zu entdecken. Es stehen verschiedene Öffnungszeitenmodelle zur Verfügung.

 

Pfarrbücherei

Ist sehr beliebt und bietet ein großes Spektrum an Sachbüchern, Belletristik, Jugend- und Kinderbüchern, sowie Hörspielkassetten für Kinder. Sie ist jeden Mittwoch (außer in den Ferien) von 17:00 bis 18:00 Uhr im Pfarrhaus geöffnet.

 

Aus der Geschichte der Pfarrei St. Georg

1204 wird Urmitz erstmals als Pfarrei des 1202 gegründeten Kloster zu Sayn erwähnt.. Danach liegen erst wieder im 15 Jahrhundert Nachrichten über die Kirche vor, die jedoch auch sehr spärlich sind.

Die Kirche ist wohl die dritte an ihrer Stelle. Bei der mittelalterlichen Kirche handelt es sich wohl um einen einschiffigen Bau mit abgesetztem Chor. Der Vorgängerbau der heutigen Kirche entstand voraussichtlich um 1500. Er hatte einen Hochaltar, der dem heiligen Georg geweiht war sowie zwei Seitenaltäre für Maria und den das hl. Kreuz.. Rechts vom Hochaltar stand ein kleines Sakramentenhäuschen.

Im Jahre 1712 wurde erstmals über den schlechten Zustand und den notwendigen Neubaus der Kirche berichtet, der 1772 begonnen und 1776 eingeweiht wurde. Der Taufstein stammt wohl noch aus der alten Kirche ansonsten ist die Kirche in ihrer Ausstattung entsprechend dem späten Rokoko gestaltet. Schon damals verfügte die Pfarrei über einen recht ansehnlichen Kapitalstock, durch die Einkünfte aus Grundbesitz und Zinsen, sowie dem Besitz von Weinbergen und anderen Ländereien.

1772 wurde die alte Kirche abgerissen und die heutige Kirche mit ihrer stilechten Rokoko-Asusstattung gebaut und 1776 eingeweiht. Im Jahre 1892 wurde die Kirche dann ausgemalt und einige Statuen beschafft. Bis 1869 gehörte auch die heutige Pfarrei Kaltenengers zu Pfarrei Urmitz.

1901 wurde auf einem Pfarreiengrundstück das Haus Betlehem als Kloster für die Armen Dienstmägde Christ erbaut. Die Schwestern widmeten sich der Krankenpflege und von 1910 an unterhielten sie auch eine Näh‑  und Kinderbewahrschule. Zu ihrer Grundversorgung bewirtschafteten die Schwestern einen Garten und sie wurden von den Geschäftsleuten im Ort versorgt. 1960 mussten sie jedoch aufgrund von Nachwuchsmangel ihre Niederlassung aufgeben.

Neben zahlreichen Renovierungen erfolgte 1961/62 eine Erweiterung der Kirche da sie für die Zahl der Gläubigen zu klein geworden war. Die Chormauern wurden nach beiden Seiten mit großen Bögen durchbrochen und zwei Seitenschiffe die aufgrund der Begrenzung nach westen hin in der Gestaltung unterschiedlich sind. Jedoch ist die Verbindung zwischen altem und neuem Teil genügend groß gestaltet worden, so dass keine Trennung entsteht und der Altar auf drei Seiten von der Gemeinde umgeben ist.

 
Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich * Pfarrer-Rödelstürtz-Straße 1 * 56218 Mülheim-Kärlich * Telefon: 02630/2139