skip to content

**Kräuterwanderung 2014

Seite zuletzt geändert
am: 19.08.2014, 16:18
von Administrator

Kräuterwanderung und Kräuterweihe am Fest „Mariä Himmelfahrt“

 

Am 15. August begehen wir das Fest „Mariä Himmelfahrt“, an dem nach alter Tradition in Garten, Feld und Flur gesammelte Kräuter zu Sträußen gebunden und zum Segnen mit in den Gottesdienst gebracht werden.

 

Auch in Weißenthurm besteht diese schöne Tradition noch: In diesem Jahr war sie mit einer Kräuterwanderung verbunden, zu der an das Rheinufer an der Fährstraße eingeladen war.

 

Heilkräuter wurden gesucht, bestimmt, gesammelt und zu Sträußchen gebunden. So konnten die Teilnehmer erfahren wir, welche heilenden Kräfte uns in der Natur geschenkt werden.

Denn von altem Volkswissen und alter Volksfrömmigkeit kündet dieser Brauch: Wie für uns die gesammelten Heilkräuter gut und heilsam sind, so hilft uns an Leib und Seele der Segen Gottes, den er auf die Fürsprache der Gottesmutter spendet: Gott segnet die Natur, die wir in die Kirche bringen, und damit auch uns, die wir die gesegneten Kräuter als Zeichen seiner Fürsorge in unsere Häuser tragen.

.

 

Viel Freude hatten die Kinder, aber auch die Erwachsenen bei dieser Kräuterwanderung am Rheinufer in Richtung Andernach.

Zur Vorabendmesse am 14. August um 18.30 Uhr wurden die Kräutersträuße (Krautwische) mitgebracht und an den Altar gestellt.

Enige Kräuter wurden mit ihren Wirkungen von Kinderln den Gottesdienstbesuchern vorgestellt.

Die gesegneten Sträuße wurden nach der Messe an die Besucher verteilt.

 

Kräutersegnung


An Mariä Himmelfahrt (Fotos: M. Mahl, H. Wagner

 
Pfarreiengemeinschaft Mülheim-Kärlich * Pfarrer-Rödelstürtz-Straße 1 * 56218 Mülheim-Kärlich * Telefon: 02630/2139